Geschichte

Seit seiner Gründung im Jahr 1979 pflegt unser Chor den klassischen Chorgesang. Wir wenden uns aber immer wieder auch zeitgenössischen und weltlichen Werken zu. Es ist unser Ziel, regelmässig mit musikalisch hochstehenden Konzerten an die Öffentlichkeit zu treten.

 

Seit 2003 stehen wir unter der Leitung unseres engagierten Dirigenten Martin Messmer, der uns durch seine Frische und Freude am Musizieren immer wieder dazu anspornt, auch schwierige Werke sorgfältig einzustudieren und aufzuführen. Mit ihm erlebten wir eine Reihe grossartiger Konzerte. So mit der Chormesse Nr. 3 in D von Johann Nepomuk Hummel, einem selten gesungenen, aber ergreifend schönen Werk. Oder mit dem wunderschönen Réquiem von Gabriel Fauré.

 

 

2008 beschloss unsere Mitgliederversammlung, nach fast 30 Jahren dem Chor einen neuen, zeitgemässeren Namen zu geben: Statt Gemischter Chor oberer Zürichsee heissen wir seither Konzertchor Zürichsee!

 

Über die lange Reihe hochstehender Werke aus  Barock, Klassik und neuerer Zeit, die wir seither erarbeitet und mit schönen Erfolgen aufgeführt haben, orientiert Sie die Seite «Konzerte».